2000 Besucher beim Weihnachtskonzert

Aktion Advent: 10 000 Euro bei Konzert in der Martinskirche

Was für ein grandioses Ergebnis: Das Weihnachtskonzert in der Kasseler Martinskirche hat 10 000 Euro in die Spendendose der Aktion Advent gespült.

Eckhardt Manz (rechts), Leiter der Kantorei St. Martin, übergab die stolze Summe in der imposanten Kirche an den Geschäftsführer des Verlags Dierichs, Herbert Siedenbiedel. Der zeigte sich beeindruckt von der Spende. „Erst die Wiederholung macht aus dem Lied einen Schlager“, sagte er im Hinblick darauf, dass das Konzert eine Wiederholung aus der Adventszeit 2016 war. Schon vor einem Jahr hatte die Kantorei mit großem Erfolg Bachs Weihnachtsoratorium aufgeführt. In diesem Jahr gab es insgesamt vier Konzerte, die allesamt ausverkauft waren. 5 Euro pro Karte gingen an die Aktion Advent. Fast 2000 Besucher nutzten die Gelegenheit zum Innehalten und Lauschen der festlichen Klänge und Gesänge. Es sei immer bemerkenswert, wie das Konzert die Menschen zusammenschweiße, sagte Manz. Sie gingen in großer Harmonie nach Hause. (phe)

Foto: Schulleri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.