Die Liebe ließ ihn in eine andere Stadt ziehen

Aktion Advent: Behinderter Mann lebt unter katastrophalen Umständen

Die Ehe kaputt, die Wohnung in einem katastrophalen Zustand und nun ist auch noch die Brille zerbrochen: Joachim J. fühlt sich momentan vom Pech verfolgt.

Der 39-jährige, geistig eingeschränkte Mann hat sich vor zwei Jahren von seiner Ehefrau getrennt und folgte seiner neuen Liebe. Doch mit den Schwierigkeiten, die ihn erwarten würden, hatte er nicht gerechnet. Der Vermieter seiner Wohnung versucht, das Maximale aus dem Mieter herauszuholen, ohne gravierende Schäden an der Bleibe zu reparieren. Joachim J. hat nun einen kleinen Betrag selber für eine nötige Reparatur bezahlt. Er hat nur noch den Wunsch, in eine andere Wohnung zu ziehen.

Er lebt vom geringen Lohn aus der Behindertenwerkstatt und bekommt eine kleine EU-Rente. Für eine Kücheneinrichtung und den Umzug möchte er gern eine Spende verwenden. (phe)

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.