Aktion Advent: 10.000 Euro für schwerkranke Kinder

Kassel. 300 Kinder und Jugendliche in der Region leiden an einer Krankheit, die nicht heilbar ist. 30 bis 40 von ihnen sterben pro Jahr. Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Kassel baut eine ambulante Palliativversorgung auf, um die Patienten und ihre Familien zu unterstützen.

Wir wollen, dass die Kinder zu Hause versorgt werden können, und zwar an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr“, sagt Dr. Michaela Nathrath, Direktorin der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie am Klinikum Kassel (rechts im Bild). Sie freut sich über die Spende in Höhe von 10.000 Euro, die HNA-Geschäftsführer Harold Grönke (links) für die Aktion Advent überreichte. Das Foto entstand im Spielzimmer der Kinderonkologie auf dem Gelände des Klinikums. Das Geld wird für die ambulante Betreuung, aber auch für schulische und sportliche Angebote während der Therapie verwendet. (tos)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.