2500 Euro eingenommen 

Aktion Advent: Auszubildende verkaufen Lose, Kuchen und Bücher

+
Hilfe durch Lotterie: 18 kaufmännische Auszubildende des Verlags Dierichs (auf dem Foto fehlt eine) verkauften Lose zugunsten der Aktion Advent .

Kassel. Was für eine tolle Idee - und dazu noch eine gewinnbringende! Kaufmännische Auszubildende des Verlags Dierichs haben bei einer Lotterie 2500 Euro für die Aktion Advent gesammelt.

Initiator war der HNA- Geschäftsführer Herbert Siedenbiedel, der die Jugendlichen gefragt hatte, ob sie nicht Lust hätten, etwas zu dem Spendenmarathon beizutragen. Gesagt, getan: Vanessa Popelar, Jugend- und Auszubildendenvertreterein (JAV) und ihr Stellvertreter Max Muselmann wurden sofort aktiv. Eine Lotterie mit Losverkauf und schönen Preisen sollte das nötige Geld in die Spendenkasse bringen. Die Marketingabteilung hatte von vergangenen Leseraktionen noch jede Menge Dinge auf Lager, wie Haushaltszubehör, Hochdruckreiniger oder Kinderspielzeug, die sich prima als Gewinne eigneten.

1050 Lose verkauft

2000 Lose bestellte die JAV daraufhin, 1050 davon verkauften die Jugendlichen zu einem Preis von jeweils zwei Euro. Dafür waren sie nicht nur im gesamten Medienhaus unterwegs, sondern fuhren auch zum Druckhaus, wo die Aktion begeistert angenommen wurde. Weitere Lose wurden zum Verkauf an die HNA-Geschäftsstellen verschickt.

Am Nikolaustag dann war es soweit: Der Sitzungssaal war bis auf die letzte Ecke gefüllt. Um noch etwas mehr einzunehmen, gab es einen Kuchen- und Bücherverkauf.

Auch die Jugendlichen profitierten letztendlich von ihrer Aktion: „Die einzelnen Ausbildungsjahrgänge haben sonst nicht viel miteinander zu tun. Das hat uns zusammengeschweißt“, freute sich Vanessa Popelar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.