Sozialarbeiter haben ein Ohr für jedes Problem

Aktion Advent: Im Mädchenhaus gibt's keine Vorurteile

Babytreff im Mädchenhaus: Die Sozialpädagoginnen Christiane Reich (links) und Steffi Burmester (rechts) kümmern sich um die 19-jährige Maimuna mit ihrem Sohn Emilio (links Mitte) und die 22-jährige Fatim M’Ballou Traore und deren Sohn Jamal. Foto: Schulleri

Kassel. „Hier gibt es keine Vorurteile. Es ist mein zweites Zuhause“, sagt Fatim Traore und strahlt dabei. Als sie 16 Jahre alt war, floh sie ganz allein aus Guinea vor dem Bürgerkrieg. Im Kasseler Mädchenhaus fand sie Unterstützung.

Mit Hilfe der Mitarbeiterinnen machte sie einen Schulabschluss, absolvierte eine Ausbildung zur Sozialassistentin und begann dann eine Ausbildung zur Erzieherin. Parallel dazu macht sie ihr Fachabitur.

Auch als sich der kleine Jamal ankündigte, stand ihr das Team des Mädchenhauses zur Seite. Die Geburt des Babys wurde von Diplom-Pädagogin Steffi Burmester im Krankenhaus begleitet.

25 Jahre Rat und Tat

Seit 25 Jahren existiert nun der Verein Mädchenhaus, der im geschützten Rahmen Ansprechpartner bei wirklich allen Problemen für junge Mädchen und Frauen bis zum Alter von 27 Jahren ist. Während der Standort in der Annastraße 9 mehr als Beratungsstelle und Ort für Gruppenangebote gilt, ist im Mädchenzentrum Malala in der Mittelgasse 22 Chillen, Musikhören, gemütlich Abschalten und die Möglichkeit zur Aussprache mit Mitarbeitern angesagt. Hausaufgabenbetreuung, Hilfe beim Start in die Selbstständigkeit mit Koch- und Handarbeitskursen, der Umgang mit Verwaltungen und Ämtern, Kreativangebote, (anonyme) Krisenberatung bis hin zum Verbringen junger Mädchen, die zwangsverheiratet werden sollen, sind die Aufgaben, die das 14-köpfige Team zu bewältigen hat.

40 bis 60 Mädchen kommen täglich mit ihren Sorgen und Problemen. Da die Arbeit kostenlos ist, finanziert sich das Mädchenhaus durch Spenden und Geld aus Lotterien wie der Aktion Mensch. Der Mädchentreff Malala wird von der Stadt unterstützt. Weitere Infos gibt es unter: www.maedchenhauskassel.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.