Spenden für das Gemeinwohl

Aktion Advent: Seit 1992 ist die Gerhard-Fieseler-Stiftung dabei 

Seit Jahrzehnten dabei: Die Gerhard Fieseler Stiftung. Unser Bild zeigt von links HNA-Geschäftsführer Herbert Siedenbiedel mit dem Weltmeisterpokal von Gerhard Fieseler , Vorstandsvorsitzenden Kay Rohde und die stellvertretende Vorsitzende, Astrid Bauer. Foto: S. Schulleri

Kassel. Wenn es um Zuverlässigkeit im Spenden geht, ist die Gerhard-Fieseler-Stiftung mit Sitz in Kassel ganz vorn dabei. Ist es doch Ziel des Gründers, Kunstflieger Gerhard Fieseler, gewesen, dass aus dem Stiftungsvermögen Spenden generiert werden. 

Die Aktion Advent wurde jetzt vom Vorstandsvorsitzenden Kay Rohde mit einer Summe von 10 000 Euro bedacht. „Uns gefällt an der Aktion Advent, dass damit sehr vielen Menschen und nicht nur einzelnen geholfen werden kann“, erläuterte Astrid Bauer, stellvertretende Vorstandsvorsitzende.

Immobilien als Vermögen

Das Vermögen der Stiftung ist komplett in Immobilien angelegt. Gerhard Fieseler war der festen Überzeugung, dass seine Arbeiter nahe der Fabrik wohnen sollten. So entstand die Fieseler-Siedlung. Als er 1980 die Stiftung gründete, legte er sein gesamtes Vermögen ein. Mittlerweile besitzt die Stiftung 28 Mehrfamilienhäuser sowie Gewerbegrundstücke. In diesem Jahr verfügte sie über knapp 200 000 Euro Spendengeld, das an 59 Empfänger ging. Ein Großteil, nämlich 91 000 Euro, wurde in den Bereich Kunst und Kultur investiert. Auf den Bereich Wohlfahrtshilfe und Eigenhilfe entfielen 61 000 Euro. Sportvereine- und Organisationen erhielten insgesamt 40 000 Euro.

Über die Vergabe der Spenden entscheiden die Vorstandsvorsitzenden, die im Vorfeld eine Liste erstellen, und das dreiköpfige Kuratorium. Dazu kommen sie zweimal im Jahr zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.