Familie lebt in winziger Wohnung

Aktion Advent: Ungeplante Schwangerschaft unterbricht Ausbildung

Eigentlich lief alles so, wie sie es geplant hatten. Die Familie G. hat die kleine Tochter Rebecca nun soweit, dass sie in den Kindergarten gehen kann.

Daraufhin begann die Mutter, Karin G., die lang ersehnte Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, die sie bereits vor der ersten Schwangerschaft begonnen hatte, zu beenden.

Das währte jedoch nur kurz. Karin G. ist wieder schwanger und wird nun auch in dieser Zeit ihre Ausbildung nicht abschließen können. Ihr Mann war ein Jahr lang arbeitslos. Die Familie lebte von Arbeitslosengeld. Seit Mai hat er eine neue Arbeitsstelle, die jedoch weiter weg liegt.. Die Eltern haben ihnen ein Auto geschenkt, das jedoch schnell kaputt ging und für 1300 Euro repariert werden musste. Die werden nun in Raten abbezahlt.

Sie wohnen beengt in einer Drei-Zimmer-Wohnung. Um Platz für den Nachwuchs zu schaffen, wurden Zimmer getauscht und fallen nun Kosten für die Renovierung an. (lhe)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.