Aktion Advent

Kein Geld für Futter und Tierarzt: Die Katze musste gehen

Einen Besuch im Café oder mal einen schönen Film im Kino anschauen – das ist ein Traum, den sich Elvira C. gerne mal wieder erfüllen möchte. Doch die ältere Dame kann sich von ihrer kleinen Rente nichts leisten. Sie musste sogar ihre geliebte Katze weggeben, weil sie die Futter- und Tierarztkosten nicht mehr bezahlen konnte.

Elvira C. ist 65 Jahre alt und lebt bereits seit Langem am Existenzminimum. Die winzige Rente der geistig beeinträchtigten Frau überschreitet die Grenze zum Grundsicherungssatz um zwei Euro. Deshalb kann sie von staatlicher Seite keinerlei finanzielle Hilfe beanspruchen.

Ein Umzug in eine kleinere, günstige Wohnung hat ihre gesamten Rücklagen verbraucht. Sie benötigt dringend eine Brille. Bislang hat sie sich im Supermarkt mit Billigbrillen eingedeckt.

Doch nun sind ihre Augen so schlecht, dass sie eine Sehhilfe vom Optiker braucht, die direkt auf ihre Sehkraft zugeschnitten ist.

Pause bei der Tafel

Noch bis zum Frühjahr durfte sich Elvira C. Lebensmittel bei der Tafel holen. Da dort aber eine lange Warteliste besteht, muss sie seit Mai pausieren. Erst im kommenden Jahr kann sie wieder dorthin gehen und sich mit dem Nötigsten eindecken. (phe)

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.