Sicherung verhindert Straftat

Alarm schlägt Fahrraddieb in Kassel in die Flucht

Blaulicht auf einem Polizeiwagen
+
Ein Diebstahlschutz mit Alarmsystem verhinderte am Samstagmittag einen Fahrraddiebstahl in Kassel.

Leichte Beute witterte offenbar ein Dieb, der am Samstagmittag in der Unteren Königsstraße vor dem alten Postgebäude ein augenscheinlich ungesichertes Pedelec sah. Was der Täter nicht wissen konnte: Das Rad im Wert von über 2000 Euro war zwar nicht angeschlossen, verfügte aber über einen integrierten Diebstahlschutz mit Alarmsystem und einer Wegfahrsperre.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der Dieb das hochwertige Pedelec genommen, in die nahe gelegene Grünanlage am Spielplatz Gießbergstraße getragen und sich dort daran zu schaffen gemacht. Durch das akustische Alarmsignal an dem Rad wurde ein Passant auf den Diebstahl aufmerksam. Während der Täter angesichts der Diebstahlsicherungen an dem Pedelec eines niederländischen Herstellers entnervt aufgab und ohne das Rad in Richtung Gießbergstraße davonlief, alarmierte der Zeuge um 12.10 Uhr die Polizei.

Die Fahndung nach dem etwa 20 Jahre alten, 1,75 Meter großen und sehr schlanken Mann verlief anschließend ohne Erfolg. Den 26-jährigen Eigentümer des Fahrrads konnten die Polizisten kurze Zeit später ausfindig machen und das sichergestellte Pedelec an ihn zurückgeben.  Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.