1. Startseite
  2. Kassel

Alkoholfahrt in Kassel endet an einem Baum

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Polizeiauto mit Blaulicht und Polzisten
Ein 24-jähriger Autofahrer fuhr in der Nacht zum Freitag in Kassel gegen einen Baum. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mit leichten Verletzungen und dem Frontalzusammenstoß mit einem Baum endete in der Nacht zum Freitag in Kassel die Fahrt eines mutmaßlich alkoholisierten Autofahrers.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war ein 24-Jähriger aus Kassel gegen 1 Uhr in der Dag-Hammarskjöld-Straße mit seinem Kleinwagen von der Fahrbahn abgekommen und in Höhe der Hausnummer 2 frontal gegen einen Baum gekracht. Dabei zog er sich nach ersten Erkenntnissen leichtere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Kleinwagen hingegen war bei dem Unfall im Frontbereich erheblich beschädigt worden und musste abgeschleppt werden. Die Beamten gehen von einem Totalschaden in Höhe von 12 00 Euro aus.

Bei dem 24-Jährigen hatten die Polizisten zudem Alkoholgeruch vernommen, so der Polizeisprecher. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von über 1,1 Promille. Aus diesem Grund stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher und ließen ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen.  (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion