Das alte Auebad gibt es nicht mehr

+

Nur der denkmalgeschützte Zehn-Meter-Sprungturm erinnert noch an das alte Auebad. Alles andere haben Abrissbagger inzwischen auf Lastwagen verladen.

Das im Jahre 1956 erbaute, altehrwürdige Schwimmstadion am Auedamm gibt es nicht mehr. Die am 18. Oktober begonnenen Abrissarbeiten sind jetzt nahezu abgeschlossen. Am 14. Dezember soll der erste Spatenstich für den 30 Millionen Euro teuren Neubau eines kombinierten Hallen- und Freibades am Fulda-Ufer erfolgen.

Wenn der Zeitplan eingehalten wird, können im Frühjahr 2013 die ersten Schwimmer ihre Bahnen in dem neuen Sport- und Freizeitbad-Bad am Auedamm ziehen. (ach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.