Städtische Studie zur besseren Nutzung geplant

Alter Ortskern im Visier des Städtebaus

Michael Plätzer

NORDSHAUSEN. Der Leerstand im Bereich der Straße Am Eichgraben bereitet dem Ortsbeirat Sorgen. Im Ortskern gibt es viele alte, auch historische Häuser, deren Eigentümer verunsichert sind: Was können, was dürfen sie bauen, sanieren, verändern, wie können sie ihre Häuser aufwerten? Mit diesem Thema beschäftigte sich jetzt der Ortsbeirat Nordshausen während seiner jüngsten Sitzung.

Mit einer Ortskernstudie will die Stadt, in Abstimmung mit dem Beirat und den Betroffenen, das Problem angehen, berichtete Ortsvorsteher Michael Plätzer dem Gremium. Man wolle den historisch bedeutsamen Bereich, der durch den geschwungenen Verlauf der der Korbacher Straße geprägt ist, städtebaulich untersuchen. Der Leerstand sei Anlass zu prüfen, was stadtgestalterisch verändert und verbessert werden kann.

Welche Typen von Häusern gibt es, wie werden die Grundstücke genutzt, welche Gebäude müssen oder sollen erhalten werden, wie muss oder kann saniert werden, gibt es die Möglichkeit des Rückbaus, welche städtebauliche Strukturen herrschen vor – diese und andere Fragen werden Gegenstand der Studie sein, die maximal 15 000 Euro kosten soll und sich im Kern auf das Areal zwischen Kirche und Bürgerhaus bezieht, sein.

Der Ortsbeirat möchte, dass den Eigentümern anlässlich der Untersuchung möglichst viele Optionen zu Nutzung und Gestaltung eröffnet werden. Information und Beratung, etwa zum Ensembleschutz, seien das Wichtigste, stellte er klar. Eigentümer denkmalgeschützter Häuser dürften keinesfalls Nachteile haben, hieß es weiter.

Mit seinem Beschluss begrüßt der Ortsbeirat Nordshausen das Vorhaben und fordert die Stadt auf, so schnell wie möglich anzufangen. Er will das Projekt, an dem alle Beteiligten einbezogen werden sollen, unterstützen. (pom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.