Noch bis 16. März gibt es Behinderungen

Altmarkt: Fahrspur gesperrt

Kassel. Derzeit wird es am Altmarkt eng: Noch bis Freitag, 16. März, sind gegenüber dem Finanzzentrum die rechte, stadteinwärts führende Spur der Weserstraße sowie der Rechtsabbieger in die Kurt-Schumacher-Straße für Kraftfahrzeuge gesperrt.

Der Grund: Dort werden zurzeit neue Kabel verlegt. So kann es vor allem im Berufsverkehr zu Rückstaus in Richtung Katzensprung, Holländischer Platz und Weserspitze kommen.

Mit diesem Projekt habe die Städtische Werke Netz + Service GmbH bereits 2011 begonnen, erläutert Sprecherin Heidi Hamdad. Zur Versorgung von Haushalten in diesem Gebiet würden 1500 Meter Stromkabel erneuert sowie Telekommunikationsleitungen verlegt.

Begonnen hatte man in der Kurt-Schumacher-Straße und im Hanseatenweg. Weitere Arbeiten sollen im Töpfenhofweg, der Wildemannsgasse und der Brüderstraße folgen. Bis zum documenta-Beginn im Juni soll alles fertig sein. (hei)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.