Altmarkt-Kreuzung: Rot-grün steht zu Umbau

+
Kreuzungsumbau wird teurer: Am Altmarkt (Bild) sollen drei neue Fußgängerüberwege gebaut und die Tunnel zugeschüttet werden. Dadurch wird es zu Verschlechterungen im Verkehrsfluss kommen.

Kassel. Trotz der Kostensteigerung von zwei auf vier Millionen Euro wird es allem Anschein nach beim geplantenUmbau der Altmarkt-Kreuzung bleiben.

Lesen Sie auch

Altmarkt-Umbau soll doppelt so viel kosten

Die rot-grüne Mehrheit in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung steht weiter zu den von ihr beschlossenen Umbauplänen. CDU, FDP und Freie Wähler sehen ihre Kritik bestätigt und fordern Änderungen in der Planung.

Die SPD-Rathausfraktion halte am Altmarktumbau fest, sagt Fraktionschef Uwe Frankenberger. Bei den jetzt zur Debatte stehenden Kosten von annähernd vier Millionen Euro seien Anteile zu berücksichtige, die von dem Kasseler Entwässerungsbetrieb und den Städtischen Werken zu zahlen seien.

Sollte angesichts der Kostenexplosion ein eventueller Anfangsverdacht auf Preisabsprachen der Bieter bestehen, müsse dem nachgegangen werden.

Die Förderungsfähigkeit durch das Land Hessen sieht Frankenberger, der auch SPD-Landtagsabgeordneter ist, weiterhin gegeben. Es gebe bisher auch keine Signale vom Land, dass durch die Kostensteigerung die bisher getroffenen Absprachen zurückgenommen werden müssten.

Auch die Rathausfraktion der Grünen sieht keinen Grund, von der bisherigen Planung abzurücken. Die Kostensteigerung sei kein Anlass, den beschlossenen Umbau der Kreuzung mit drei Fußgängerüberwegen in Frage zu stellen, sagt Fraktionschef Gernot Rönz. Die Kreuzung müsse wegen des schlechten Zustandes der Fahrbahnen auf jeden Fall erneuert werden.

Mit Fußgängerüberwegen

Zudem solle es dabei bleiben, dass Fußgänger die Kreuzung ebenerdig überqueren können und nicht mehr durch einen Tunnel gehen müssten. „Wir stehen zum Umbau“, sagt Rönz. Er sieht das Land Hessen als Zuschussgeber weiter in der Pflicht. Geprüft werden müsse allerdings, wie es zu dieser Kostensteigerung kommen konnte. (ach)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.