Arbeiten auf Brüderstraße behindern Verkehr

Altmarktumbau sorgt jetzt häufiger für Staus

+
Blick auf die Fuldabrücke, wo einer der beiden Linksabbieger in Richtung Brüderstraße gesperrt ist.

Kassel. Seit Dienstag kommt es am Altmarkt wieder verstärkt zu Staus. Mit dem Ende der Osterfeiertage hat ein neuer Abschnitt des Umbaus begonnen.

Weil sich die Arbeiten nun auf die Brüderstraße konzentrieren, kam es heute vor allem im Berufsverkehr zu starken Verkehrsbehinderungen. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Probleme nach Ende der Osterferien in der kommenden Woche verstärken werden.

Die Brüderstraße ist wegen des Umbaus der dortigen Fahrbahninsel in Richtung Friedrichsplatz nur einspurig befahrbar. Dies sorgte schon im morgendlichen Berufsverkehr für Rückstaus des Verkehrs, der von der Fuldabrücke in Richtung Innenstadt fahren wollte. Auch auf der Fuldabrücke steht wegen der Verengung auf der Brüderstraße derzeit nur einer, statt zwei Linksabbieger zur Verfügung. Dabei kommt es an dieser Stelle, selbst bei zwei freien Linksabbiegern, immer wieder zu Behinderungen.

Ebenfalls betroffen sind Autofahrer, die von der Weserstraße geradeaus in die Brüderstraße fahren wollen. Auch sie müssen seit Dienstag wegen der Einspurigkeit längere Wartezeiten in Kauf nehmen.

Die Brüderstraße, die eine der wichtigsten Verbindungen zwischen dem Kasseler Osten und Norden mit der Innenstadt ist, wird wochenlang Nadelöhr bleiben. Voraussichtlich Ende April wird mit den Arbeiten im Bereich der Rechtsabbiegespur von der Brüderstraße auf die Fuldabrücke begonnen. Mit Beginn der Sommerferien starten am Altmarkt die Asphaltierungsarbeiten. Ab September wird die neue Ampelanlage aufgebaut. Erst Ende 2015 wird der 4,2 Mio. Euro teure Umbau abgeschlossen sein.

Nach Ostern: Am Altmarkt staut es sich wieder

Lesen Sie auch:

- Staugefahr: Am Altmarkt wird’s ab heute wieder eng

- Umbau Altmarkt: Brüderstraße wird zum Nadelöhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.