28-jähriger Verdächtiger festgenommen

Altpapiercontainer im Wesertor in Flammen

Kassel. Nachdem in der Nacht zum Dienstag zwei Altpapiercontainer im Stadtteil Wesertor vorsätzlich angesteckt worden sind, hat die Polizei einen 28-Jährigen aus Kassel festgenommen. Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz stehet der junge Mann im Verdacht, für die Brände beider Container verantwortlich zu sein.

Eine Zivilstreife des Reviers Nord sei gegen 0.50 Uhr Uhr zufällig an einem brennenden Altpapiercontainer vor der Kirche an der Ihringshäuser Straße, Ecke Mittelring, vorbeigekommen. Dort habe sich zudem ein Zeuge aufgehalten, der gerade mit der Feuerwehr telefonierte. Der Mann gab an, kurz zuvor eine verdächtige Person mit einem großen Hund an dem Container beobachtet zu haben.

Zeitgleich wurde der Polizei von der Leitstelle der Feuerwehr der Brand eines zweiten Altpapiercontainers in der nahegelegenen Wilhelm-Speck-Straße gemeldet. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Zivilstreife in der Nähe des zweiten Brandortes den 28-Jährigen fest, der einen großen Hund dabei hatte. Zudem habe sein Äußeres der vom Zeugen abgegebenen Täterbeschreibung entsprochen.

Bei der Durchsuchung des Festgenommenen hätten sich zudem weitere Hinweise auf dessen mutmaßliche Täterschaft ergeben, so Mänz.

Die Streife brachte den 28-Jährigen daraufhin aufs Revier. Er stritt in seiner ersten Einlassung ab, für die Brände verantwortlich zu sein. Später wurde er wieder entlassen.

Der 28-Jährige muss sich nun im Fall der beiden Brände wegen Sachbeschädigung sowie aufgrund eines Springmessers, das er dabei hatte, wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Die Ermittler bitten Zeugen, die möglicherweise Beobachtungen im Zusammenhang mit den beiden Altpapiercontainer-Bränden gemacht haben und der Polizei bislang nicht bekannt sind, sich unter Tel. 05 61/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.