Amtsleiterin Steinbach im Ruhestand

Ingrid

Kassel. Die Leiterin des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes der Stadt Kassel, Ingrid Steinbach, wurde aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt. Die 57-jährige Diplom-Verwaltungswirtin war seit dem 1. April 1992 bei der Stadt Kassel beschäftigt.

„Ingrid Steinbach hat in den vergangenen 22 Jahren in unterschiedlichsten Leitungsfunktionen Verantwortung in der Stadtverwaltung übernommen und sich dabei engagiert und äußerst kompetent für die Stadt Kassel und ihre Einwohner eingesetzt“, sagte Oberbürgermeister Bertram Hilgen.

Die in Gudensberg geborene Steinbach leitete von 1992 bis 1995 das Amt für kommunale Arbeitsförderung und war Geschäftsführerin der Kommunalen Arbeitsförderung gGmbH. 1995 wechselte sie als Amtsleiterin ins Bauverwaltungsamt. 1998 übernahm sie die Leitung des Wohnungsamtes. 2006/07 war Steinbach bereits kommissarisch mit der Leitung des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes betraut. Von 2008 bis 2011 war sie außerdem als Citymanagerin tätig. 2011 wurde die Leitende Magistratsdirektorin Amtsleiterin des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes.

Die Amtsleiterstelle im Straßenverkehrs- und Tiefbauamt wurde jetzt ausgeschrieben. (abe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.