Neun Männer im Verdacht - Lieferung an Bodybuilderszene

Anabolika-Händler aus Stadt und Kreis Kassel aufgeflogen

+
Neun mutmaßliche Anabolika-Händler aus Stadt und Landkreis Kassel sind aufgeflogen. 50 Zollfahnder hatten ihre Wohn- und Geschäftsräume am Dienstag durchsucht.

Kassel/ Kreis Kassel. Neun mutmaßliche Anabolika-Händler aus Stadt und Landkreis Kassel sind aufgeflogen. 50 Zollfahnder hatten ihre Wohn- und Geschäftsräume am Dienstag durchsucht. Die Beschuldigten im Alter von 17 bis 40 Jahren stehen in Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit Anabolikapräparaten.

Die Durchsuchungen fanden in Kassel, Vellmar, Söhrewald, Ahnatal, Wolfhagen, Baunatal und Fuldatal statt.

Lesen Sie auch

Gudensberger Profi-Athlet versteht Anabolika-Missbrauch nicht

Die Fahnder stellten dabei 1500 Ampullen, 570 Tabletten, 19 Handys, zwei Computer sowie zahlreiche Speichermedien sicher. Daneben 50 Gramm Amphetamin, vier Ecstasy-Tabletten sowie eine Präzisionsschleuder und ein Springmesser.

Die Ermittlungen gegen einen 21-jährigen Hauptbeschuldigten aus Vellmar hatte die Kasseler Staatsanwaltschaft bereits im Sommer aufgenommen. Er war ins Visier der Ermittler geraten, weil er sich gefälschte Viagra-Tabletten aus China liefern ließ. Die daraufhin gewonnenen Beweise hätten den Verdacht erhärtet, dass der Vellmarer einen schwunghaften Handel mit Anabolika-Präparaten betreibt, teilt das Zollfahndungsamt mit.

Die übrigen acht Beschuldigten sind Zulieferer oder Abnehmer, die in erster Linie die Präparate an Konsumenten der Bodybuilderszene verkauften. Gegen zwei Zulieferer des 21-Jährigen, die die Präparate teils selbst herstellten, wird in gesonderten Verfahren ermittelt.

Der gewerbsmäßige Handel mit Anabolika ist ein schwere Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz und wird mit einer Gefängnisstrafe von bis zu zehn Jahren geahndet. (bal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.