Frau in Niederzwehren wird Opfer von Trickdieben

Kassel. Eine 83 Jahre alte Frau ist ihrer Wohnung an der Frankfurter Straße in Niederzwehren Opfer von Trickdieben geworden. Am Dienstag 13.45 Uhr hatte sich an der Wohnungstür der Seniorin ein Mann als Handwerker ausgegeben.

Er müsse nach einem Wasserrohrbruch in dem Mehrfamilienhaus die Rohre überprüfen. Die Frau ließ den Unbekannten daraufhin in ihr Badezimmer, wo er an den Leitungen herumhantierte, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll.

Kurz nachdem der angebliche Handwerker wieder verschwunden war, bemerkte die 83-Jährige, dass 50 Euro aus ihrer Handtasche fehlten, die auf dem Küchenschrank gelegen hatte. Vermutlich hatte ein Mittäter sich durch die nur angelehnte Tür in die Wohnung geschlichen, während die Bewohnerin durch den falschen Handwerker abgelenkt war. (rud)

Täterbeschreibung: 20 bis 25 Jahre alt, 1,65 Meter groß, schlank, dunkelblaue Arbeitskleidung.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.