Angeblicher Wasserwerker war Trickdieb

Kassel. Angeblich wollte er den Wasserdruck in der Wohnung überprüfen, als er wieder ging, fehlten Geld und Schmuck: Am Dienstagnachmittag ist eine 82-jährige Frau aus der Südstadt auf einen Trickdieb hereingefallen.

Der Mann hatte gegen 15.45 Uhr bei der alten Dame geklingelt und sich als Wasserwerker ausgegeben, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Sie habe den Mann während der gut zehn Minuten in der Wohnung stets begleitet, gab die 82-Jährige an.

Nur als sie im Badezimmer gewesen wären, habe er die Tür geschlossen und per Handy kurz mit einem vermeintlichen Kollegen telefoniert. Die Ermittler der Kasseler Kripo gehen davon aus, dass in diesem Moment ein Komplize in die Wohnung kam, dem der Verdächtige offenbar die Wohnungstür offenstehen lassen hatte.

Als der angebliche Wasserwerker wieder gegangen war, stellte die Seniorin fest, dass mehrere hundert Euro Bargeld aus ihrem Portemonnaie in der Küche und Schmuck aus einer Schatulle im Schlafzimmer fehlten.

Täterbeschreibung: 30 bis 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß, dunkle, kurze Haare, auffallend helle Haut, bekleidet mit dunkler Sportjacke und schwarzer Kappe. Er trug eine Brille mit dunklem Rand und soll Deutsch mit einem Akzent gesprochen haben. (rud)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 05 61/91-00.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.