Angeblicher Wasserwerker täuschte 87-Jährige: Halskette und Geld weg

Kassel. Eine 87-jährige Frau aus dem Auefeld ist am Montagvormittag Opfer von Trickdieben geworden. Nach Angaben der Polizei hatte ein junger Mann an der Wohnungstür der Seniorin an der Schopenhauenhauerstraße geklingelt.

Er sagte, wegen eines Wasserrohrbruchs müsse er den Wasserdruck in der Wohnung kontrollieren.

Zusammen mit der 87-Jährigen ging der Mann in die Küche. Währenddessen muss ein zweiter Täter durch die offenstehende Tür in die Wohnung gelangt sein, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Denn nach dem Verschwinden des angeblichen Wasserwerkers war auch eine goldene Halskette im Wert von 250 Euro verschwunden, die die alte Dame in einer Schublade im Wohnzimmer aufbewahrt hatte. Den Wasserrohrbruch hatten die Täter offensichtlich erfunden, um Zuritt in die Wohnung zu bekommen. Jetzt ermittelt die Kasseler Kripo. (rud)

Täterbeschreibung: 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, mittelblonde, kurze Haare, bekleidet mit grauer Hose. Der Mann sprach akzentfrei Deutsch.

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 0561/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.