Ein Angemerkt zum "Wahlkampf im Sommer"

Angemerkt: Uli Hagemeier über die Reisen des Herrn Bouffier

Kassel. Laut Regierungssprecher Michael Bußer war der Besuch des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier im Kasseler Bergpark keine Wahlkampftour, sondern Teil einer Sommerreise. Damit reagierte der Sprecher auf die Kritik, die HNA-Leser geäußert hatten, weil die Wasserspiele außerplanmäßig für Bouffier gezeigt wurden. Ein "Angemerkt" von Uli Hagemeier.

Lesen Sie dazu auch:

- Wasserspiele extra für Bouffier: "Ein Geschenk"

Ordnung muss sein - auch beim Wasser-Lassen im Bergpark. Zumindest dann, wenn die Opposition ihr Bein am Ministerpräsidenten hebt. Dessen Sprecher berichtigt die Berichterstattung unserer Zeitung - Herr Bouffier hat nicht während seiner Wahlkampftour in Kassel Station gemacht, sondern während seiner Sommertour. Das ist wichtig, denn so ein Ministerpräsident darf gar keinen Wahlkampf machen - das darf der Herr Bouffier nur als CDU-Vorsitzender. Dann wird die Reise aus der Parteikasse bezahlt, nicht aus der Staatskasse.

Uli Hagemeier

Unter uns: Die Parteikasse wird auch aus der Staatskasse gefüllt. Und ob der Ministerpräsident während seiner Sommerreise erzählt, was die CDU den Bürgern dieses Landes alles geschenkt hat, oder der CDU-Vorsitzende während seiner Wahlkampfreise erzählt, was der Ministerpräsident den Bürgern dieses Landes alles geschenkt hat, ist uns Beschenkten unterm Strich völlig wurscht.

Aber Ordnung muss sein. Deshalb wünschen wir dem Ministerpräsidenten eine schöne Sommerreise und dem CDU-Vorsitzenden freie Fahrt bei der Wahlkampfreise. Vielleicht lassen sie dann im Bergpark ja noch einmal das Wasser für ihn laufen. Wasser ist übrigens eine farblose Flüssigkeit, die sich manchmal schwarz färbt, wenn man die Hände der Unschuld darin wäscht.

E-Mail an den Redakteur: hai@hna.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.