DFB hat Ermittlungsverfahren wegen bengalischer Feuer eingeleitet

Hoher Schaden: Mannheim-Fans zerstörten Toilette im Auestadion

Kassel. Anhänger des SV Waldhof Mannheim haben am Samstag die Herrentoilette in der Südkurve des Kasseler Auestadions zerstört. Drei Toilettenbecken wurden von den Wänden geschlagen, Fliesen und Spiegel wurden mit Graffiti beschmiert.

Lesen Sie auch:

- Festgenommene KSV-Anhänger wieder auf freiem Fuß

- KSV Hessen bezwingt Waldhof Mannheim: Ein Sieg für die Grundstimmung

- KSV: Mayer, Hajdarovic und Metin sichern 3:0-Sieg 

Gerhard Griesing, stellvertretender Leiter des städtischen Sportamtes, schätzt, dass der Schaden in einem hohen vierstelligen Bereich liegt. Es wurde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Die Kosten für die Toilettenanlage, die erst im Juli dieses Jahres in Betrieb genommen worden war, werden dem KSV Hessen Kassel als Mieter des Auestadions in Rechnung gestellt. Es sei dann Sache des KSV, so Griesing, sich die Kosten von Waldhof Mannheim erstatten zu lassen.

Zerstörten Toilette im Auestadion und Schäden durch Pyrotechnik

Zerstörten Toilette im Auestadion und Schäden durch Pyrotechnik

Zudem lässt die Stadt Kassel noch in dieser Woche die Schäden begutachten, die durch bengalische Feuer auf der Laufbahn des Auestadions entstanden sind. Anhänger der Löwen hatten zu Beginn des Regionalligaspiels, Feuerwerkskörper in den Innenraum des Stadions geworfen.

Fotos während und nach dem Spiel

KSV besiegt Mannheim

Wegen dieses Vorfalls hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußballbunds (DFB) ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, wie DFB-Sprecher Michael Morsch am Montag auf Anfrage der HNA bestätigte.

Der KSV werde wohl noch in dieser Woche zu einer Stellungnahme aufgefordert. (use)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA

Amateur-Video: Bengalische Feuer im KSV-Fanblock

Rubriklistenbild: © Koch/HNA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.