Es wird noch mal rappelvoll

Für Anreise zum Hessentag Zeit einplanen

Kassel. Just White-Party, Festzug und Ärzte-Konzert - der Hessentag strebt seinem Höhepunkt entgegen. Die Organisatoren bereiten sich auf einen erneuten Besucheransturm vor. Hier ein paar wichtige Tipps und Hinweise für Landesfestbesucher.

• Zu den Veranstaltungen sollte man frühzeitig anreisen und die ausgeschilderten Parkplätze anfahren.

• Die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) und der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) werden ihr Angebot beträchtlich ausweiten. Alle verfügbaren Fahrzeuge werden im Einsatz sein, dennoch sollten längere Fahrzeiten als üblich einkalkuliert werden.

• Alle Busse und Bahnen fahren am Freitag bis etwa 1 Uhr und am Samstag bis etwa 2.15 Uhr. Bis zum Betriebsbeginn gegen 5 Uhr sind einzelne Bahnen und Busse unterwegs. Die Hessentags-Pendelbusse H 1 und H 2 starten am Sonntag wieder um 10 Uhr. Die Umleitungen für alle Straßenbahnen und die Regiotrams in der Innenstadt bleiben voraussichtlich bis Montag, 24. Juni, 18 Uhr, bestehen.

• Der Einlass zur Just White-Party am Samstagabend beginnt um 17.30 Uhr. Das Kombi-Ticket für die Just White-Party sowie zur You FM Clubnight gilt bis 12 Uhr am Sonntag.

• Beim Ärzte-Konzert am Sonntag startet der Einlass um 16 Uhr.

• Besucher, die mit dem Auto anreisen, werden bereits ab der Autobahn über ein Leitsystem zu den Sonderparkplätzen für den Hessentag geführt. Deshalb werden Autofahrer gebeten, ihre Navigationsgeräte abzuschalten und den besonderen Wegweisern zu folgen. Die Parkplatzgebühr beträgt 7 Euro pro Tag.

• Zum letzten Hessentags-Wochenende wird auch der Sonderparkplatz am VW-Werk in Baunatal genutzt. Von dort können Besucher mit der Straßenbahn in die Kasseler Innenstadt fahren.

• Von den Hessentags-Parkplätzen am Buga-Gelände und an den Messehallen fahren kostenlose Pendelbusse in kurzen Abständen zum Auestadion und zur Orangerie. Von dort ist es nur noch ein kurzer Weg zur Hessentagsstraße in der Innenstadt.

• Die Polizei bittet Autofahrer und Fußgänger, die Absperrungen unbedingt zu beachten. Vielmehr sollte man den Schildern und den ausgewiesenen Wegen folgen und die Weisungen der Sicherheitskräfte beachten.

• Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt. Halte- und Parkverbote sollten deshalb beachtet werden. Auch Anwohnerparkplätze und Rettungswege sind freizuhalten.

• Für ältere und in ihrer Mobilität eingeschränkte Hessentagsbesucher aus dem Kasseler Stadtgebiet bietet die Aktion für behinderte Menschen in Zusammenarbeit mit dem Bundeswehr-Landeskommando Hessen einen kostenlosen Service „Holen - Bringen - Begleiten“ an. Vorher anmelden sollte man sich unter Tel. 0157/7218466. (hei)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.