Oft sind Ältere Betrugsopfer

Bei Anruf droht teure Abzocke für Senioren

+
Nicht immer Freunde und Bekannte am Apparat: Ingrid Scholz wurde zuletzt wieder von dubiosen Geschäftemachern angerufen.

Kassel. Die Betrüger werden immer gewiefter: Ingrid Scholz aus Kassel erhielt kürzlich einen Anruf mit einem verlockenden Versprechen. Eine Firma bot der 73-Jährigen an, dass sie nicht länger von ungebetenen und unseriösen Werbeanrufen belästigt werde.

Ganz umsonst könnten ihre hundertfach im weltweiten Datennetz gespeicherten Kontakt-, Adress- und Kontodaten aber nicht entfernt werden. Für den Aufwand verlangte der vermeintliche Dienstleister 106 Euro. Scholz lehnte dankend ab.

Einige Tage später wiederholte sich das Spiel: Wieder versuchte eine nett klingende Stimme, das Angebot an die Seniorin zu bringen. Mit vielen Worten sei Verständnis für ihre Probleme vorgegaukelt worden, erzählt Scholz. So sei gesagt worden, dass sie doch in jüngster Zeit sicher viele Anrufe von Firmen bekommen habe, die Werbung für ihre Produkte machen wollten. Diese könne sie sich „mit einem Handstreich“ für 106 Euro vom Hals halten.

Als Ingrid Scholz abermals den Hörer aufgelegt hatte, wurde ihr im Nachhinein einiges klar. In der Tat hatten sie und ihr Mann in den Wochen vor diesen Anrufen vermehrt Werbeanrufe erhalten, wo ihnen unter anderem ein Lottospiel angeboten wurde.

„Das hat nach einer konzertierten Aktion ausgesehen. Erst die Werbeanrufe und dann das Angebot, diese stoppen zu können.“ An den Namen der dubiosen Firma kann sie sich leider nicht mehr erinnern.

Scholz, die selbst Mitglied im Seniorenbeirat der Stadt ist, will das Thema in dem Gremium weiter beraten. In der nächsten Sitzung soll über die Zunahme der Fälle gesprochen werden.

Von Bastian Ludwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.