Verbindungsheim mit Teerfarbe besudelt

Burschenschaft Germania: Unbekannte verüben Anschlag auf Verbindungsheim

+
Verbindungsheim der Burschenschaft Germania: Anschlag mit schwarzer Teerfarbe.

Kassel. Auf das Verbindungsheim der Kasseler Burschenschaft Germania ist ein Anschlag verübt worden. Bisher unbekannte Täter schleuderten mehrere mit schwarzer Teerfarbe gefüllte Christbaumkugeln gegen das Haus in der Wolfsangerstraße 98. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Offenbar steht der Anschlag in Zusammenhang mit einem Seminar, das die Burschenschaft am Sonntag in dem Haus veranstalten will. Ein linkes Bündnis an der Uni Kassel hat deswegen zu einer Demonstration gegen die Burschenschaft aufgerufen. Die Demo soll am Sonntag vom Holländischen Platz zur Wolfsanger Straße führen. Nach Einschätzung der Linken gehört die Germania zur extremen Rechten.

Die Polizei sucht Zeugen des Anschlags. Telefon: 0561/9100. (tho)

Weitere Hintergründe in der HNA-Wochenendausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.