Parkplätze waren komplett belegt

Ansturm auf das neue Auebad: Parkplätze waren komplett belegt

+

Kassel. Ist am Eröffnungssamstag der Ansturm mit 1000 Besuchern auf das neue Auebad noch ausgeblieben, so holten die Kasseler den Badespaß am Sonntag nach: 3400 kamen an die Fulda, um zu schwimmen und zu planschen.

Lesen Sie auch:

- Erst Wolken, dann Sonne: Der erste Tag im neuen Auebad

Die Menschen lagen Handtuch an Handtuch, um sich bei über 30 Grad an der Fulda zu sonnen. Zwischendurch kühlten sie sich in einem der Becken des Kombibades ab. Im Großen und Ganzen waren die Besucher voll des Lobes für das neue Bad.

Richtiges Schwimmen war am Sonntagmittag im Außenbecken des neuen Auebads allerdings gar nicht mehr möglich: Bereits um 12.30 Uhr hatten über 900 Menschen die neue 32 Millionen Euro teure Freizeiteinrichtung an der Fulda aufgesucht. Am Nachmittag bildeten sich bei Temperaturen über 30 Grad Schlangen an dem Kassenhäuschen für den Außenbereich.

Tag 2: Ansturm auf das neue Auebad

Tag 2: Ansturm auf das neue Auebad

Die Parkplätze am Auedamm waren entsprechend belegt, was bei der Hitze auch zu einigen Auseinandersetzungen unter Autofahrern führte. Viele waren zudem zwar mit dem Rad gekommen, die Parkplätze am Auedamm waren allerdings ab dem späten Vormittag ebenfalls alle belegt.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Tag 1: Impressionen aus dem Auebad

Erst Wolken, dann Sonne: Der erste Tag im neuen Auebad

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.