Strafverfahren vor Landgericht

Anwalt: Mehmet Göker erscheint nicht zu seinem Prozess

Mehmet Göker

Kassel. Der frühere MEG-Chef Mehmet Göker (38) wird am Donnerstag nicht auf der Anklagebank des Kasseler Landgerichts erscheinen. Das erklärte sein Anwalt gegenüber der HNA. 

Eigentlich müsste sich Mehmet Göker, der frühere Chef des Versicherungsvermittlers MEG, ab Donnerstag auf der Anklagebank des Landgerichts Kassel verantworten. Dem 38-Jährigen werden der gewerbsmäßige Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen, ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz und Betrug vorgeworfen. Allerdings wird die Wirtschaftsstrafkammer ohne Göker verhandeln müssen.

Prof. Dr. Michael Nagel, Gökers Anwalt, erklärte am Freitag auf HNA-Anfrage, dass sein Mandant, der in der Türkei lebt, nicht zur Verhandlung erscheinen werde.

Haftbefehle "ohne nachvollziehbaren Grund"

Dafür führt der renommierte Strafverteidiger aus Hannover verschiedene Gründe an: Schon eine ordnungsgemäße Ladung durch das Gericht sei anzuzweifeln. Zudem sei Göker fortdauernd öffentlich vorverurteilt worden, sodass er keine Chance auf ein unvoreingenommenes Verfahren habe. Dafür mitverantwortlich seien „die ohne nachvollziehbaren Grund“ seit dem Jahr 2012 erlassenen Haftbefehle. Sowohl die Haftbefehle gegen Göker sowie die Hauptverhandlungstermine sollten aufgehoben werden, sagt Nagel.

Keine Äußerung zu den Vorwürfen

„Ich appelliere an die Vernunft. Herr Göker hatte und hätte sich bis heute jedem Verfahren gestellt, und würde ein objektiv urteilendes Gericht ihn wegen dieses oder anderer Vorwürfe zu einer Freiheitsstrafe verurteilen, würde er sich dem Urteil, wenn es rechtskräftig würde, fügen. Doch er fügt sich nicht den Vorstellungen eines Staatsanwalts“, so Nagel. Man werde sich zu den Vorwürfen des Anwalts aktuell nicht äußeren, erklärte Kerstin Nedwed, Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Damit wird sich wohl der auch angeklagte frühere MEG-Vize Vincent Ho (32) allein vor Gericht verantworten müssen. Falls Göker nicht erscheinen werde, sei es auch möglich, das Verfahren gegen Ho abzutrennen, hatte Gerichtssprecher Schönhofen schon im Vorfeld erklärt.

Timeline: Aufstieg und Fall von Mehmet Göker

Trailer des Films "Versicherungsvertreter" über Mehmet Göker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.