Polizei: Aktionen sind notwendig

Anwalt: Zahlreiche Probleme bei Tempokontrollen

+
Eindeutig: Auf der Bundesstraße 7 zwischen Papierfabrik und Niederkaufungen darf in Fahrtrichtung Eschwege Tempo 100 gefahren werden.

Kaufungen/Kassel. Der Blitzer-Skandal beschränkt sich offenbar nicht auf den Fall bei Kaufungen-Papierfabrik. Laut Verkehrsanwalt Dr. Bernd Stein sind Unregelmäßigkeiten und Fehler bei Geschwindigkeitskontrollen und deren Auswertungen an der Tagesordnung.

Als Beispiel nennt Stein eine Messung der Polizei Anfang Mai 2013 im Baustellenbereich der Autobahn 7 bei Lohfelden. In diesem Fall habe ein Wachpolizist im Messprotokoll einen falschen Standort angegeben. RP-Sprecher Michael Conrad schließt unterdessen aus, dass es in der Angelegenheit Kaufungen über die 72 Fälle hinaus weitere falsche Bescheide gibt. Bei der eigentlichen Messung an der B 7 sei alles mit rechten Dingen zugegangen, sagte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Dies gehe aus dem Messprotokoll der Beamten hervor. Sie hätten als zulässige Höchstgeschwindigkeit korrekt 100 km/h angenommen. Jungnitsch unterstrich die Notwendigkeit derartiger Kontrollaktionen, auch solcher in der Nacht.

Lesen Sie auch

Blitzer-Panne beim RP: 72 Autofahrer zu Unrecht beschuldigt

Laut Protokoll hat die Messung mit einem digitalen Gerät von 21 bis 4.30 Uhr gedauert. „Es handelt sich dabei nicht um Jux und Tollerei“, sagte der Polizeisprecher. In dem Streckenabschnitt, der autobahnähnlich ausgebaut ist, werde immer wieder zu schnell gefahren. Auch weil häufig Wildtiere die Fahrbahn kreuzten, sei es unerlässlich, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird.

Die Tatsache, dass die Kontrollaktion nachts über die Bühne ging, hat wahrscheinlich verhindert, dass noch mehr Autofahrer falsche Bescheide erhalten haben.

26.900 Fahrzeuge pro Tag

Denn die Bundesstraße 7 zählt zu den stark frequentierten Verkehrsverbindungen in der Region.

Nach Auskunft von Horst Sinemus, Sprecher von Hessen-Mobil, sind allein zwischen der Papierfabrik-Kreuzung und Niederkaufungen täglich 26 900 Kraftfahrzeuge unterwegs. Das geht aus einer Verkehrszählung aus dem Jahr 2010 hervor. Darunter sind 1900 Lastwagen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.