Arbeiter fiel von Hebebühne: 46-Jähriger bei Sturz schwer verletzt

Waldau. Ein 46-jähriger Mann aus Helsa ist in der Nacht zum Mittwoch bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände einer Firma an der Werner-Heisenberg-Straße (Waldau) schwer verletzt worden.

Der Mann sei mit einem Container, der mit Fleischabfällen gefüllt war, von einer Hebebühne gefallen. Mit Verdacht auf einen Bruch des rechten Oberschenkels kam der Mann ins Elisabeth-Krankenhaus. Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch wurden für die weiteren Ermittlungen auch das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik beim Regierungspräsidium Kassel eingeschaltet.

Keine Zeugen

Der Unfall geschah am Mittwochmorgen gegen 4.30 Uhr. Der 43-Jährige habe zu diesem Zeitpunkt allein in seinem Bereich gearbeitet. Wie die Schichtleiterin des Betriebes erklärte, sollte der 46-Jährige mehrere Rollcontainer von einem Lastwagen abladen. Dazu rollte er die Container auf eine hydraulische Hebebühne, von der sie dann mit einem Gabelstapler von der Schichtleiterin selber abgeladen werden sollten. Der mit Fleischabfällen beladene Container, mit dem der Arbeiter vom Lkw fiel, hatte ein Gewicht von etwa 500 Kilogramm.

Nur Mutmaßungen

Den ersten Erkenntnissen zufolge habe sich der Container selbstständig gemacht und fiel von der Hebebühne. Mit dem Container stürzte auch der 46-Jährige. Die Fallhöhe betrug etwa einen Meter. Da es keine Zeugen des Unfalles gab und der Verletzte aufgrund der Schwere seiner Verletzung noch nicht zum Hergang vernommen werden konnte, kann über den genauen Ablauf derzeit nur gemutmaßt werden.

Ermittlungen dauern an

Hinweise auf ein vorwerfbares oder grob fahrlässiges Verhalten liegen nach Angaben der ermittelnden Polizeibeamten des Reviers Kassel-Ost zurzeit nicht vor. (use)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.