Stellenangebote nehmen zu - Firmen suchen Fachkräfte

Arbeitslose: Niedrigste Zahl seit 19 Jahren in Nordhessen

Kassel. Für den Monat April meldet die Arbeitsagentur in Nordhessen die niedrigste Arbeitslosenzahl seit 19 Jahren.

Im Bereich der Agentur für Arbeit Kassel wurden im April 21 257 Arbeitslose registriert. Das sind 769 weniger als im März dieses Jahres und 1275 weniger als im April 2010. Weniger Menschen ohne Beschäftigung im Monat April waren zuletzt im Jahr 1992 beim Arbeitsamt gemeldet.

Weiterhin gibt es große regionale Unterschiede bei der Arbeitslosenquote. Der Landkreis Kassel ist mit einer Quote von 5,1 Prozent Spitzenreiter. In der Stadt Kassel ist die Arbeitslosenquote mit 10,6 Prozent zwar ebenfalls weiter gesunken, liegt aber mehr als doppelt so hoch wie im Landkreis.

In der Arbeitsagentur Kassel ist deren Leiter Detlef Hesse zuversichtlich, dass sich die Arbeitslosenzahl noch weiter verringert. Die heimischen Unternehmen meldeten einen wachsenden Bedarf an Arbeitskräften. Im April gingen 1557 neue Stellenangebote bei der Arbeitsagentur ein. Das sind 14,8 Prozent mehr als im März dieses Jahres und zwölf Prozent mehr als im April 2010.

Aktuell gibt es 2536 Job-Offerten. Zu 90,3 Prozent handelt es sich dabei um sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen. 71,6 Prozent der Stellenangebote sind unbefristet.

„Noch im März hatten wir beim Stellenzugang und Stellenbestand ein Minus zu verzeichnen“, sagt Hesse. Jetzt würden verstärkt Kräfte vor allem bei den Fertigungs- und Dienstleistungsberufen verlangt. „Das zeigt, dass der Arbeitsmarkt alles andere als satt ist“, erklärt der Arbeitsagentur-Chef. Fachkräfte seien gefragt und würden auch künftig in der Region gebraucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.