Arbeitslosenquote stagniert bei 7,3 Prozent

Kassel. Die Zahl der Arbeitslosen ist im August im Agenturbezirk Kassel (Stadt Kassel, Landkreis Kassel und Werra-Meißner-Kreis) nochmals leicht angestiegen. Insgesamt waren 20.096 Menschen erwerbslos – 6093 bei der Arbeitsagentur und 14.003 Personen in den Jobcentern.

Das waren 35 Arbeitslose mehr als im Juli (+0,2 %) und 1204 arbeitslose Menschen mehr als im Vorjahresmonat (6,4 %). Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,3 Prozent. „Der August bestand zum überwiegenden Anteil noch aus den Sommerferien, weshalb auch die Arbeitsmarktzahlen von der Sommerpause geprägt sind. Jetzt nach dem Ende der Ferien sind die Betriebe wieder aufnahmefähiger“, kommentiert Detlef Hesse, Leiter der Agentur für Arbeit Kassel, die aktuellen Zahlen.

Die Arbeitslosigkeit ist im August am stärksten bei den Frauen gestiegen. Deren Zahl nahm um 124 Personen auf 9363 Arbeitslose zu. Im Vergleich zum Vorjahr waren das 317 arbeitslose Frauen mehr. „Der Zuwachs erfolgte in erster Linie aus dem Bereich der Dienstleistungsberufe.

Mit Quartalsende endeten viele Arbeitsverhältnisse in Büros und Verwaltung, die traditionell immer noch von Frauen besetzt werden. Auch beim Zugang von Lehrerinnen und Lehrern aus dem staatlichen Schuldienst sind Frauen überrepräsentiert“, erklärte Hesse. (jop)

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.