Arbeitslosigkeit in Kassel schnellt in die Höhe

Kassel. Die Arbeitslosigkeit in der Region ist im ersten Monat des neuen Jahres kräftig gestiegen. In der Stadt Kassel schnellte die Quote erstmals seit fünf Monaten wieder in den zweistelligen Bereich und liegt jetzt bei 10,6 Prozent.

Das ist ein Anstieg um fast einen ganzen Prozentpunkt. Ende vorigen Jahres lag der Wert bei 9,8 Prozent, vor einem Jahr bei 11,3 Prozent.

Im gesamten Agenturbezirk, der den Landkreis Kassel und weite Teile von Werra-Meißner und Schwalm-Eder umfasst, stieg die Arbeitlosenquote im Januar um 0,8 Prozentpunkte auf 7,1 Prozent (Vorjahr: 7,6). Der Anstieg ist nach Angaben der Arbeitsagentur vom Dienstag saisonbedingt. Im Winter gibt es in Außenberufen viele Entlassungen, zudem sind am Jahresende viele befristete Jobs ausgelaufen. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.