Kassenärztliche Vereinigung hüllt sich noch in Schweigen

Umzug nach fast drei Jahrzehnten: Arztnotrufzentrale wird ins Klinikum Kassel verlegt

Kassel. Die Arztnotrufzentrale an der Wilhelmshöher Allee 67 soll in den nächsten Monaten ins Klinikum Kassel verlegt werden.

Einen genauen Umzugstermin gibt es nach Auskunft der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) noch nicht. Innerhalb der Ärzteschaft, die den Ärztlichen Bereitschaftsdienst stemmt, gibt es auch Kritik an der Entscheidung der KV, die den Bereitschaftsdienst organisiert.

Seit fast drei Jahrzehnten ist die Arztnotrufzentrale an der Wilhelmshöher Allee ein Anlaufpunkt für Kranke und Verletzte aus Stadt und Kreis Kassel. Vor allem in den Abend- und Nachtstunden sowie an Wochenenden kümmern sich hier Ärzte um Patienten in Not. Schon länger gibt es Pläne, die Arztnotrufzentrale räumlich ans Klinikum anzubinden. Inzwischen seien diese konkret, sagt Dr. Michael Urban, Obmann für den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Der Umzug in das zentrale Eingangsgebäude des Klinikums Kassel sei beschlossene Sache, nähere Informationen müsse die KV mitteilen.

Die Kassenärztliche Vereinigung hüllt sich aber ebenso wie das Klinikum noch in Schweigen. „Es werden noch Gespräche geführt. Ende Oktober 2018 soll es Informationen geben“, sagt die KV-Sprecherin.

Lage an Wilhelmshöher Allee zentraler als am Klinikum

Obmann Dr. Urban macht kein Geheimnis daraus, dass der Umzug in der Ärzteschaft ganz unterschiedlich bewertet wird. Es gebe auch Kritik daran. „Seit 28 Jahren befindet sich die Arztnotrufzentrale an der Wilhelmshöher Allee. Das ist ein eingeübter Standort. Wir hinterlassen ein Vakuum, das gefüllt werden muss“, sagt Urban. Zudem sei die Lage zentraler als am Klinikum.

Auf der anderen Seite gebe es dort mehr Platz und eine moderne Ausstattung. Für Urban wichtig: „Wir werden eigenständig und ambulant bleiben.“ Er geht davon aus, dass in Folge des Umzugs einige Patienten auf die Notaufnahmen anderer Kliniken ausweichen werden. Der kinder- und jugendärztliche Notdienst befindet sich seit Ende 2011 am Klinikum.

Karte: Hier befindet sich das Klinikum in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.