Hüsselmann zu Gespräch in Kassel

Leichtathletik-Sportfest Askina: Chancen steigen

Heinz Hüsselmann

Die Chancen für eine 14. Auflage des Leichtathletik-Sportfestes Askina steigen. Diese Ansicht vertritt Hans-Jochem Weikert, Magistratsdirektor bei der Stadt Kassel, in dessen Zuständigkeit die Organisation der Deutschen Meisterschaft 2011 fällt. Der Hessische Leichtathletik-Verband hatte zuvor mitgeteilt, künftig nicht mehr als Ausrichter zur Verfügung zu stehen - das Askina steht daher auf der Kippe.

der leitende Magistratsdirektor Weikert führte jetzt in Kassel Gespräche mit Veranstalter Heinz Hüsselmann und erklärte danach: „Ich habe nun wieder ein gutes Gefühl. Wir kriegen das hin.“

Ende vergangener Woche hatte diese Zeitung berichtet, dass der Hessische Leichtathletik-Verband HLV zukünftig nicht mehr als offizieller Ausrichter für Askina zur Verfügung stehen will. Grund sind verspätete oder ausbleibende Zahlungen an Athleten durch Organisator Hüsselmann. Der europäische Leichtathletik-Verband EAA hat das für den 8. Juni geplante Sportfest in seinen Kalender aufgenommen, an die Genehmigung aber die Zahlung ausstehender Gagen bis zum 31. Januar geknüpft.

Weikert ist nach den Gesprächen zuversichtlich: „Die finanziellen Probleme scheinen lösbar.“ Auch für die persönliche Situation Hüsselmanns zeigte Weigert Verständnis. Der Veranstalter hatte sich wegen gesundheitlicher Probleme in den vergangenen Monaten zurückgezogen, war deshalb für Athleten wie Hochspringerin Ariane Friedrich, die noch auf ihr Geld warteten, nicht zu erreichen. „Er hat eingesehen, dass das ein Fehler war“, sagt Weikert.

Als Ausrichter für Askina könnten anstelle des Verbandes ein oder mehrere Vereine des Kreises einspringen. Auch hier gibt es zahlreiche positive Signale: „Ich habe in vielen Gesprächen erfahren, dass der Leichtathletik-Kreis voll hinter Hüsselmann und Askina steht“, berichtet Weikert.

Wie es nun weitergeht? Im Januar soll in Kassel eine große Runde stattfinden. Zu der werden neben Heinz Hüsselmann auch Vertreter des Askina-Hauptsponsors B. Braun sowie des Leichtathletik-Kreises erwartet. Hüsselmann will bis dahin alle Finanzprobleme beseitigt haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.