1. Startseite
  2. Kassel

Angriffe auf DB-Mitarbeiter – Aufruhr am Bahnhof Wilhelmshöhe

Erstellt:

Von: Kim Hornickel

Kommentare

Angriffe am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe: Zwei Bahnreisende rasten am Dienstag (12.04.2022) aus. (Archivbild)
Angriffe am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe: Zwei Bahnreisende rasten am Dienstag (12.04.2022) aus. (Archivbild) © IMAGO/Malte Ossowski/SVEN SIMON

Am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe werden zwei Männer handgreiflich und attackieren Zugbegleiter – jetzt drohen ihnen Strafverfahren.

Kassel – Ein Mann hat am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe randaliert und das Zugpersonal angegriffen. Wie die Polizei in Kassel mitteilte, kam es am Dienstag (12.04.2022) zu der Attacke, als der Obdachlose in einem ICE aus Richtung Frankfurt die Fassung verlor.

Weil er ohne Geld und gültiges Ticket reiste, eskalierte eine Fahrscheinkontrolle. Der Mann trat nach einer Mitarbeiterin und bespuckte einen weiteren Zugbegleiter. Beide blieben dabei unverletzt und bekamen Unterstützung von der Bundespolizei, die den 42-Jährigen abführte. Jetzt erwartet den Randalierer ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Erschleichen von Dienstleistungen.

Zwei Angriffe: Am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe werden Reisende aggressiv

Doch bei dem Fall blieb es nicht. Noch am selben Tag attackierte ein weiterer Mann einen Zugbegleiter des ICE am Bahnsteig 3, am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Weil der 32-Jährige zuvor den Bahnmitarbeiter geschubst hatte und deshalb den Zug verlassen musste, wurde der Angreifer wütend und attackierte den Mitarbeiter. Der Zugbegleiter wurde dabei am Arm verletzt. Nun droht auch dem zweiten Angreifer ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Erst kürzlich hatte ein Fahrgast der Hessischen Landesbahn zwischen Borken und Kassel hat keinen 3G-Nachweis vorzeigen können, der Streit mit dem Kontrolleur war daraufhin eskaliert. (kh)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion