Zwei Punkte in Flensburg und Geldstrafe

Audi-Fahrer auf A7 in Richtung Kassel: Mit Tempo 206 auf der 120er-Zone

Kassel. Erlaubt war Tempo 120, der Autofahrer hatte aber über 200 km/h auf dem Tacho: Deutlich zu schnell war am Freitagnachmittag auf der A7 ein aus Richtung Norden kommender Autofahrer in Richtung Kassel.

Laut Polizeisprecher Matthias Mänz hatte der 48-jährige Fahrer eines Audis bei erlaubten 120 km/h mit hoher Geschwindigkeit eine Zivilstreife der Verkehrsinspektion der Kasseler Polizei überholt.

Die Beamten waren allerdings mit einem Provida-Fahrzeug unterwegs, das mit Technik zur Geschwindigkeitsmessung im fließenden Verkehr ausgerüstet ist. Sie stellten fest, dass der Audi-Fahrer dauerhaft erheblich zu schnell fuhr und dabei Geschwindigkeiten von 206 km/h erreichte.

Der 48-Jährige habe sich sichtlich irritiert gezeigt, als die Beamten ihn gegen 11.30 Uhr an der Anschlussstelle Lutterberg stoppten. Auf den Vorwurf, er sei deutlich zu schnell gefahren, habe er erwidert, mit höchstens 130 km/h unterwegs gewesen zu sein. Dass er die seit Göttingen geltende Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 km/h dabei um bis zu 86 km/h überschritten hatte, war dem 48-Jährigen offenbar nicht aufgefallen.

Möglicherweise war er zu sehr in ein Telefonat vertieft, was er eigenen Angaben zufolge über seine Freisprecheinrichtung während der Fahrt geführt hatte. Den Mann erwarten nun ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein dreimonatiges Fahrverbot.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.