Auebad: Land gibt zwei Millionen Euro dazu

Kassel. Das Land Hessen unterstützt den Bau des neuen städtischen Hallen- und Freibades am Auedamm mit zwei Millionen Euro. Ministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) übergab Freitag an der Baustelle an der Fulda den Bewilligungsbescheid an Kassels Stadtkämmerer Dr. Jürgen Barthel (SPD).

Das Geld stammt aus dem Landesprogramm zur Sanierung kommunaler Schwimmbäder. Barthel dankte für den Zuschuss zu den Baukosten von insgesamt 27 Millionen Euro: „Das wissen wir als Stadt zu würdigen.“

Bauarbeiten am Auebad schreiten voran

Der Neubau ist nach Angaben von KVV-Technikvorstand Norbert Witte im Zeit- und Kostenplan. Das Kombibad soll im im Frühjahr 2013 fertig sein und nach einem Probebetrieb mit Schulen und Vereinen am 1. Mai 2013 offiziell eröffnet werden. (ach)

Rubriklistenbild: © HNA/Malmus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.