Auestadion: Vor 60 Jahren das erste Spiel

+

Von so einer Kulisse kann der KSV Hessen heute nur träumen. 20 000 Zuschauer kamen vor genau 60 Jahren ins Auestadion. Am 23. August 1953 kassierten die Löwen in der Oberliga eine bittere 1:2-Niederlage gegen Viktoria Aschaffenburg.

Was damals niemand ahnte: Beim Bau der Haupttribüne wurde teilweise zu wenig und wahrscheinlich auch minderwertiger Zement verwendet. Ein gutes halbes Jahrhundert später musste die Tribüne wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Den modernen Neubau will heute niemand mehr missen.

Vor 60 Jahren galt das Auestadion als eine der modernsten Sportarenen in Deutschland. Den bis heute unangefochtenen Zuschauerrekord erlebte das Stadion im Juni 1964. In der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga spielte der KSV vor 37.000 Fans gegen Hannover 96 und verlor mit 1:2. Vor zwei Jahren fanden in der runderneuerten Arena die deutschen Leichathletik-Meisterschaften statt. (tos)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.