1. Startseite
  2. Kassel

Diese Bauprojekte in Kassel stehen 2023 im Fokus

Erstellt:

Von: Bastian Ludwig

Kommentare

Trotz diverser Krisen wird in Kassel weiterhin viel gebaut. Ein Überblick, welche großen Bauprojekten 2023 für Aufsehen sorgen werden.

Kassel – Materialknappheit, Fachkräftemangel und Baupreissteigerungen haben zuletzt so manches Bauprojekt ausgebremst. Diese Vorhaben werden in diesem Jahr in Kassel im Fokus stehen.

Bauprojekte 2023 in Kassel: S-Finanz-Campus

Die neue Hauptstelle der Kasseler Sparkasse an der Kölnischen Straße/ Ecke Spohrstraße wird dieses Jahr immer mehr Konturen annehmen. Vor 13 Monaten war der Grundstein für das Gebäude gelegt worden, dessen Rohbau bald abgeschlossen ist. Im Frühjahr ist nach Auskunft der Kasseler Sparkasse das Richtfest geplant. Ein genauer Termin stehe noch nicht fest. Das Hochhaus an der Ecke wird acht Stockwerke haben. Fünf Stockwerke haben die Gebäudeflügel, die sich entlang der Spohrstraße bis zur Kleinen Rosenstraße erstrecken. Im Laufe des Jahres 2024 soll der 52 Millionen Euro teure Bau bezogen werden. 520 Mitarbeiter sollen künftig am Standort arbeiten.

Im Frühjahr soll Richtfest gefeiert werden: Die neue Hauptstelle der Kasseler Sparkasse an der Kölnischen Straße/ Ecke Spohrstraße hat sich in einjähriger Bauzeit schon ordentlich entwickelt.
Im Frühjahr soll Richtfest gefeiert werden: Die neue Hauptstelle der Kasseler Sparkasse an der Kölnischen Straße/ Ecke Spohrstraße hat sich in einjähriger Bauzeit schon ordentlich entwickelt. © Bastian Ludwig

Bauprojekte 2023 in Kassel: Palais Bellevue

Der Umbau des mehr als 300 Jahre alten Palais Bellevue an der Schönen Aussicht soll bis Februar abgeschlossen sein. Im Frühjahr soll das neue Haus für die Kultur eröffnen. Im Haupthaus werden das Spohr-Museum, das Literaturhaus Nordhessen sowie die Stiftung Brückner-Kühner einziehen. Die bisherige Remise ist zu einem Veranstaltungssaal mit etwa 100 Sitzplätzen / 200 Stehplätzen umgebaut worden. Auch der Garten wird neu gestaltet. Die Stadt investiert gut vier Millionen Euro in den Umbau und die Gestaltung der Gartenanlage.

Bauarbeiten sollen im Februar beendet sein: Das Palais Bellevue beherbergt künftig das Spohr-Museum, das Literaturhaus Nordhessen und die Stiftung Brückner-Kühner.
Bauarbeiten sollen im Februar beendet sein: Das Palais Bellevue beherbergt künftig das Spohr-Museum, das Literaturhaus Nordhessen und die Stiftung Brückner-Kühner. © Bastian Ludwig

Bauprojekte 2023 in Kassel: Tapetenmuseum

Der ehemalige Verwaltungsgerichtshof (VGH) am Brüder-Grimm-Platz ist bereits abgerissen. Der dort entstehende Neubau für das „Deutsche Tapetenmuseum – Museum für Raumkunst“ wird in den nächsten Monaten sichtbar werden. Derzeit laufen letzte Gründungsarbeiten, kommende Woche solle der Kran für den Hochbau aufgestellt werden, so ein Sprecher des Landesbetriebes Bau und Immobilien Hessen (LBIH). 29 Millionen Euro investiert das Land in das Bauvorhaben. Bis Herbst 2025 soll das neue Museum bezugsfertig sein. Seit 2008 ist die Sammlung des Tapetenmuseums nicht mehr zu sehen. Damals war diese noch im Hessischen Landesmuseum untergebracht, dessen Umbau seinerzeit begonnen hatte.

Nächste Woche rückt der Baukran an: Der Neubau des Tapetenmuseums entsteht am Brüder-Grimm-Platz.
Nächste Woche rückt der Baukran an: Der Neubau des Tapetenmuseums entsteht am Brüder-Grimm-Platz. © Bastian Ludwig

Bauprojekte 2023 in Kassel: Brüder-Grimm-Platz

Die Umgestaltung des Brüder-Grimm-Platzes soll in der zweiten Jahreshälfte 2023 mit ersten Vorarbeiten starten und bis 2025 dauern. Zehn Millionen Euro sind für die geplante Neugestaltung – die auch für viel Kritik gesorgt hat – vorgesehen. Zentrale Gestaltungselemente des neuen Platzes sind 70 Kiefern in der Mitte des Platzes, eine Reduzierung der Fahrspuren und eine neue Straßenbahnhaltestelle.

Neugestaltung startet dieses Jahr: So soll der Brüder-Grimm-Platz in zwei Jahren aussehen. Visualisierung: Club L94
Neugestaltung startet dieses Jahr: So soll der Brüder-Grimm-Platz in zwei Jahren aussehen. © Visualisierung: Club L94

Bauprojekte 2023 in Kassel: Damaschkebrücke

Ab Sommer 2023 soll die neue Damaschkebrücke über die Fulda gebaut werden. Neben den Autospuren wird es auf dieser jeweils separate Geh- und Radwege geben. Zudem werden beidseitig Bänke aufgestellt, die zum Aufenthalt einladen. Die neue Brücke soll südlich parallel zur bisherigen errichtet werden, um diese während der rund zweijährigen Bauzeit weiter nutzen zu können.

Bauprojekte 2023 in Kassel: Polizeirevier Ost

Mit dem Bau des neuen Polizeireviers Kassel-Ost in Waldau hatte die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) im Januar 2022 begonnen. Bereits im April dieses Jahres soll das neue Revier am Forstbachweg für 80 Beamte eröffnet werden. Die städtische GWG wird das Gebäude zunächst für 20 Jahre an das Land vermieten. Das bisherige Revier Ost an der Leipziger Straße wird aufgegeben.

Soll im April eingeweiht werden: Das neue Polizeirevier Kassel Ost in Waldau. Illustration: A3 Bauplanung GmbH
Soll im April eingeweiht werden: Das neue Polizeirevier Kassel Ost in Waldau. © Illustration: A3 Bauplanung GmbH

Bauprojekte 2023 in Kassel: Feuerwehrwache Ost

Die neue Feuer- und Rettungswache im Kasseler Osten wird von der GWG pro in unmittelbarer Nachbarschaft des neuen Polizeireviers ab diesem Jahr gebaut. Die Baukosten für den Neubau in Waldau, der Ende 2025 fertiggestellt sein soll, werden auf 30 Millionen Euro geschätzt.

Bauprojekte 2023 in Kassel: Offene Schule Waldau

In Nachbarschaft zu Polizeirevier und Feuerwache in Waldau soll der Neubau für die Offene Schule Waldau (OSW) in der zweiten Jahreshälfte von der GWG pro begonnen werden. Zum Schuljahresbeginn 2025/26 soll das Gebäude von den 900 Schülern bezogen werden.

Bauprojekte 2023 in Kassel: Berufsbildungswerk

An der Wolfhager Straße laufen seit 2022 die Bauarbeiten für den Neubau des Berufsbildungswerks Nordhessen. Das 27-Millionen-Projekt des Vereins Bathildisheim soll bis Mitte 2024 fertig sein.

Bauprojekte 2023 in Kassel: Hotelneubau

An der Kurfürstenstraße soll voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte ein Holiday Inn Express-Hotel entstehen. Bauherr ist die benachbarte Volksbank Kassel-Göttingen. Der Bauantrag soll Mitte 2023 gestellt werden. Wenn die entsprechenden Genehmigungen des Bauamtes vorliegen, kann noch dieses Jahr mit der Gründung begonnen werden, so ein Sprecher.

Bauprojekte 2023 in Kassel: Rewe und Lidl

An der Fuldatalstraße klafft seit mehr als vier Jahren eine große Baulücke. Auf dem Gelände des ehemaligen Massa-Marktes wollen Rewe und Lidl neu bauen und im Obergeschoss Platz für Betreutes Wohnen, Mietwohnungen und einen Kindergarten schaffen. In diesem Jahr soll es nun losgehen. 2025 sollen die Bauarbeiten fertig sein. (Bastian Ludwig)

Auch interessant

Kommentare