Auffahrunfall am Kreisel: Zwei Verletzte

Kassel. Bei einem Auffahrunfall auf dem rechten von zwei Fahrstreifen zwischen dem Platz der Deutschen Einheit (Kreisel) und dem Abzweig zur Lilienthalstraße wurden am Donnerstag um 11.30 Uhr der Fahrer eines Taxis und sein Fahrgast verletzt. Beide Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch waren insgesamt drei Fahrzeuge, zwei Autos und ein Lkw, an dem Unfall beteiligt. Zum Unfallhergang gibt es nach Auskunft der Polizeibeamten des Reviers Ost unterschiedliche Angaben der Beteiligten.

Fest steht, dass ein 48-jähriger Autofahrer aus Bad Arolsen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) in einem Pkw vorweg fuhr. Ihm folgte ein Taxi, das von einem 39-Jährigen aus Kassel gefahren wurde. Im Taxi saß ein 85-jähriger Fahrgast aus Niedenstein. Dem Taxi folgte als drittes Fahrzeug ein Lkw.

Während der vorausfahrende 48-Jährige angab, dass das Taxi zunächst bei ihm aufgefahren sei und erst anschließend der Lkw auf beide vorausfahrende Pkw, sagte der Taxifahrer, dass der Lkw ihn auf den vorausfahrenden Pkw geschoben habe. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern noch an.

Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen soll bei bis zu 10.000 Euro liegen.

Unfallzeugen wenden sich bitte mit Hinweisen an das Polizeirevier Kassel-Ost unter Tel. 05 61/910-2520 oder das Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 05 61/ 9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.