Großer Erfolg für das Unternehmen

Aupair World aus Kassel ist Hessen-Champion

Kassel. Großer Erfolg für das Unternehmen Aupair World aus Kassel: Beim Wettbewerb Hessen-Champions belegte die Internetfirma in der Kategorie Weltmarktführer den ersten Platz.

„Immer um den Mai herum geht es hier rund“, sagt Uwe Regenbogen, Inhaber und Geschäftsführer der Kasseler Agentur Aupair World. Kurz vor Ende des Schuljahres läuft stets die Suche nach Au-pairs auf Hochtouren. Aupair World hilft jungen Menschen und Gastfamilien einander zu finden und ist damit sehr erfolgreich.

Der Schlüssel sei das sogenannte „Matching“ über „Easy-Find“, erklärt Regenbogen. Gemeint ist damit der Prozess, über den sich Au-pair und Gastfamilie mit ihren jeweiligen Eigenschaften und Wünschen finden, gesteuert über die Suchmaschine „Easy-Find“ – „immer noch Kern unseres Geschäfts“, sagt Regenbogen.

Jedes Jahr wachse Aupair World um etwa 15 Prozent. Inzwischen liege der Marktanteil bei 65 Prozent. 2013 waren 375.000 Gastfamilien und Au-pairs aus 193 Ländern registriert. Für das laufende Jahr rechnet Regenbogen mit etwa 350.000 Au-pairs, 85.000 Gastfamilien und etwa 65.000 erfolgreichen Vermittlungen. Vor Kurzem wurde bei der Zahl registrierter Nutzer die Zwei-Millionen-Marke seit Firmengründung 1999 geknackt.

In diesem Jahr erwirtschaften die etwa 20 Beschäftigten einen Umsatz von 2,5 Millionen Euro. Über Gewinne sagt Regenbogen nichts. „Aber wir sind hochprofitabel.“

Als Uwe Regenbogen Aupair World vor 15 Jahren gründete, war so eine Entwicklung nicht absehbar. Auf die Idee kam er, weil er mit seiner damaligen Frau selbst ein Au-pair suchte. Der, wie er fand, dürftige, aber teure Service traditioneller Agenturen frustrierte ihn. Er wollte es besser machen und revolutionierte den Au-pair-Markt. Zuerst sah er es wie eine Hobby-Seite mit Forum. „Damals haben wir viel gelernt über den Au-pair-Gedanken.“ Die Seite wuchs, 2003 gab Regenbogen seinen Job als Berater auf.

Aupair World vermittele nicht nur, sondern biete auch Unterstützung. „Wir wollen die bessere Profilqualität über die Au-pairs haben“, sagt Regenbogen. So grenze man sich gegenüber der Konkurrenz ab. Wer sich registriert – und nur dann kann man den vollen Dienst nutzen – zahlt für sechs Wochen 39,90 Euro.

Mit Qualität zum Erfolg

Mit dem Qualitätsanspruch will Regenbogen mit seinen Geschäftsführerinnen Ann-Kristin Schell und Heike Fischer eine Geschäftsidee für 2015 angehen. Ihm schwebt eine intensivere Betreuung von Au-pairs in Australien vor, die mithilfe von früheren Gastfamilien laufen soll. Warum gerade dort? Für viele junge Europäer sei Australien ein Traumland. Und der fünfte Kontinent mache zehn Prozent des Geschäfts aus.

www.aupairworld.net

„Wir wollen mehr zufriedene Au-pairs und weniger Abbrecher“, sagt Regenbogen über das Ziel. Nach ihrer Rückkehr sollen die Au-pairs von ihren guten Erfahrungen berichten. „Mundpropaganda – kostengünstigeres Marketing gibt es nicht“, sagt Regenbogen. So soll das Interesse und damit der Au-pair-Markt größer werden. „Und nur so können auch wir weiter wachsen.“

Von Claas Michaelis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.