Mathias Welp moderiert Retrosendung im Freien Radio Kassel

Warum Vinyl im Radio besser klingt

Mathias Welp 1976
+
Retroradiostudio: „Habe ein altes Foto von 1976 gefunden, als für mich bei SR1 Europawelle Saar alles begann“, schreibt Mathias Welp.

Es sind Perlen, Raritäten, originale Plattenaufnahmen auf Vinyl – die heute nicht mehr selbstverständlich im Radio zu hören sind. Der Kasseler Journalist legt die Schätzchen aus seinem eigenen 6000-Platten-Archiv für seine Sendung „Plattenspiele mit Matze - Only Vinyl“ im Freien Radio Kassel auf. Jetzt zum 500. mal.

Kassel - Kenner und Liebhaber horchen auf, wenn in einem „sympathischen Durcheinander“ ein Vinyl-Titel von Pink Floyd läuft, gefolgt von den Commodores, AC/DC oder den Beach Boys. Leichtes Rauschen und Knistern inklusive. „Die Hörer mögen den Sound der alten LPs“, weiß Mathias Welp, wenn er in seine Plattensammlung aus der Zeit zwischen den 1950er- und 1990er-Jahren greift: Sie wollten nicht nur bedient, sondern inspiriert werden.

Der heute 66 Jahre alte Kasseler Journalist, der sich mit seinen investigativen Reportagen etwa für das ZDF, den SWR und das Magazin Stern in der gesamten Republik einen Namen gemacht hat, weiß, wovon er redet. Er ist zu seinen Wurzeln und seiner Leidenschaft zurückgekehrt: zum Musikradio. Für das Freie Radio Kassel produziert er ehrenamtlich seit zehn Jahren wöchentlich zwei Stunden „Plattenspiele mit Matze - Only Vinyl“. Jetzt gab es ein Jubiläum zu feiern: die 500. Sendung.

So analog wie Welp heute wieder im eigenen Tonstudio zuhause in Kassel arbeitet – Plattenteller rechts und links, zwei Bandmaschinen, zwei Jingleplayer – hatte für den Autodidakten alles begonnen: indem er, gerade mal 20 Jahre alt, selbst zusammengestellte Sendungen aufnahm und sie Radioanstalten anbot.

Die Programmmacher von SR1-Europawelle Saar waren die ersten, die ihn sofort engagieren wollten. Sie holten den jungen Kasseler 1976 nach Saarbrücken. „Damals hatten wir eine halbe Million Zuhörer“, erinnert sich Welp mit Wehmut. Er machte Sendungen für den Saarländischen und Süddeutschen Rundfunk, die auch andere ARD-Sender übernahmen, er moderierte Sendungen wie „Drugstore 1421“ oder „Pop am Morgen“. Bis er sich entschied, als Freiberufler für andere Medien, vor allem – mit großem Erfolg – fürs Fernsehen zu arbeiten. „Ich bin ein neugieriger Mensch“, erklärt er den Wechsel, ohne dass er das Radio jemals sein gelassen hätte. Welp kann heute auf 2000 Hörfunk-Feature zurückblicken.

Jetzt also wieder Musik im Radio. „Das alte Feeling hat mich gepackt“, schwärmt Welp, „ich fühle mich wie mit 21.“ Er ist davon überzeugt, dass er mit seinen Vinylplatten als einer der ganz wenigen Kollegen, „vielleicht sogar als einziger“, am Retroradio festhält. In seinem Text „Warum ich immer noch auflege und dabei auflebe“ für das Medienmagazin Radio-Journal rechnet er ab mit dem akustischen Einheitsbrei vieler Sender: „Es schreit nach Regelverletzern, nach Radioleuten, die gegen den Strom schwimmen, nach Sendungen mit Kanten und Ecken, die nach etwas riechen und schmecken.“ Mathias Welp wünscht sich Zuhörer, die den Radioapparat bewusst einschalten und zuhören und nicht nebenbei dudeln lassen. Gegen moderne Technik hat er nichts: Seine Tondateien von der Platte oder vom Tonband werden digital aufgezeichnet und dann als E-Mail an den Sender verschickt.

Nicht ohne meine Vinyl-Schallplatten: Aus dem reichen Fundus seines eigenen Platten-Archivs schöpft Mathias Welp die Inspirationen für seine Radiosendungen.

Gibt es auch Lieblingsmusik? Auf die Frage nach den Platten, die er auf die berühmte einsame Insel mitnehmen würde, hat er nur gewartet: Musik von den Dire Straights, antwortet Mathias Welp, ohne lange zu überlegen, von den Pogues, Van Morrison, J.J. Cale „und hundert anderen“.

Info: Die Sendung „Plattenspiele mit Matze - Only Vinyl“ läuft auf mehreren nicht kommerziellen Lokal- und Regionalsendern in Hessen und Niedersachsen unter anderem im: Freien Radio Kassel, Di 22 bis 24 Uhr und Mi 14 bis 16. Uhr; UKW: 105,8 MHz; DAB+; Livestream: freies-radio-kassel.de Rundfunk Meißner, Mi 19 bis 21 Uhr und So 12 bis 14 Uhr, UKW: 99,7 MHz, 96,5 MHz DAB+; Livestream: rundfunk-meissner.org

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.