Das Kasseler Müllheizkraftwerk in Zahlen

Das Müllheizkraftwerk in Kassel
1 von 12
1968 wurde das Müllheizkraftwerk in Kassel in Betrieb genommen.
Das Müllheizkraftwerk in Kassel
2 von 12
Fünf Tage in der Woche wird dort Müll angeliefert.
Das Müllheizkraftwerk in Kassel
3 von 12
3500 Tonnen Müll passen in den Müllbunker der Anlage.
Das Müllheizkraftwerk in Kassel
4 von 12
Jedes Mal, wenn dort die Kräne zugreifen, um den Abfall in die Brennkessel zu befördern, bewegen sie 2,5 Tonnen Müll.
Das Müllheizkraftwerk in Kassel
5 von 12
Bis zu 850 Grad heiß sind die Rauchgase, die bei der Verbrennung des Mülls entstehen.
Das Müllheizkraftwerk in Kassel
6 von 12
500 Tonnen Abfall werden täglich im Müllheizkraftwerk verbrannt. Mhkw-Geschäftsführer Karl-Heinz Schreyer öffnet hier die Luke zum Kessel.
Das Müllheizkraftwerk in Kassel
7 von 12
Im Verbrennungskessel herrschen bis zu  1200 Grad.
Das Müllheizkraftwerk in Kassel
8 von 12
Etwa 80 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf bei der Müllverbrennung.
Das Müllheizkraftwerk in Kassel
9 von 12
Von 180.000 Tonnen Müll bleiben etwa 40.000 Tonnen Schlacke übrig.

Eine Stadt wie Kassel produziert jährlich etwa 160.000 Tonnen Müll - dazu zählen Bioabfälle, Sperrmüll, Altpapier, Glas und Plastik. Übrig bleibt der Restmüll. 35.000 Tonnen davon sammeln die Stadtreiniger Kassel jährlich ein und bringen sie ins Müllheizkraftwerk. Dort wird aus den Abfällen Energie gewonnen.

Das Video und den Artikel zum Thema finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

500 Menschen demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung in Baunatal
Rund 500 Menschen nahmen am Samstagnachmittag an einer DGB-Kundgebung auf dem Baunataler Europaplatz gegen die AfD teil.
500 Menschen demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung in Baunatal
Feuerwehrübung mit umgestürztem Linienbus bei Söhrewald
Für eine Feuerwehrübung zwischen Lohfelden und Söhrewald stellte die KVG einen ausrangierten Linienbus zur Verfügung, …
Feuerwehrübung mit umgestürztem Linienbus bei Söhrewald

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.