Ausstellung in der Galerie Puri

+
Porträt von Thomas Mann: Zu sehen in der Galerie Puri.

Armin Mueller-Stahl, Jahrgang 1930, gehört ohne Zweifel zu den klassischen künstlerischen Mehrfachbegabungen der deutschen Kulturgeschichte wie Hermann Hesse und Ernst Barlach.

In der Galerie Puri in Bad Wilhelmshöhe werden noch bis Freitag, 16. November, über 100 Unikate und Grafiken des Ausnahmekünstlers gezeigt. Darunter Zyklen zu seinen Filmen, Zeichnungen, die er direkt in die Drehbuchseiten eingearbeitet hat sowie seine neuesten Arbeiten zu Thomas Mann und „Die Bühne der Träume“.

Armin Mueller-Stahl, einer der bedeutendsten lebenden deutschen Schauspieler, sagt von sich: „Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen.“ Fünf Jahrzehnte ist Armin Mueller-Stahl bildkünstlerisch tätig. Viele Malereien und unzählige Arbeiten auf Papier entstanden. In jüngerer Zeit schuf er zudem ein druckgrafisches Oeuvre.

Seit knapp acht Jahren ist für ihn die Originallithographie – mittels Stein oder Umdruckpapier – ein wichtiges künstlerisches Ausdrucksmittel.

Das beweisen nicht nur die drei grafischen Zyklen „Hamlet in Amerika“, „Urfaust“ und „Night on earth – Day on earth“, auch die Blätter seiner übermalten Drehbücher zu Filmen wie „Utz“ oder „Die Buddenbrooks“ haben Beachtung gefunden und sind in der Galerie Puri zu sehen.

Biografische Bildwelten

Armin Mueller-Stahls biografische Bildwelten sind spannende, heitere, zeitweise auch ironische Auseinandersetzungen mit Gesehenem und Erlebtem. Das genaue Beobachten ist für ihn als Schauspieler wie als bildender Künstler von großer Bedeutung. (psh)

Zu sehen ist die Ausstellung in der Galerie Puri, Rolandstraße 3 in Kassel, Bad Wilhelmshöhe, geöffnet zu den regulären Öffnungszeiten.

PDF der Sonderseite Bad Wilhelmshöhe

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.