Harleshausen/Kirchditmold

Ausstellung über Sanierung

Die Harleshäuser Kapelle Am Stockweg wurde in den letzten 15 Jahren erfolgreich wieder in Stand gesetzt. Anlässlich des Stadtjubiläums zeigt der Verein zur Erhaltung der ehemaligen Friedhofskapelle in Harleshausen eine Ausstellung über die Erfolgsgeschichte der Sanierung.

Download

PDF der Sonderseite Harleshausen/Kirchditmold

Von Freitag, 22., bis zum Sonntag, 24. Februar erwartetn die Besucher jeweils von 11 bis 16 Uhr umfangreiche Informationen zu den einzelnen Sanierungsabschnitten. Dazu gehören beispielsweise Dacharbeiten und Arbeiten am Außenputz sowie an der Fußbodenheizung. Außerdem gibt eine abwechslungsreiche Bildergalerie interessante Einblicke und einen Überblick, was die Kapelle aktuell zu bieten hat.

Mittlerweile finden jährlich bis zu 50 Veranstaltungen in der Kapelle statt. Die Räumlichkeiten bieten für Familienfeiern, Trauerfeiern, Lesungen, Musikdarbietungen, Ausstellungen, Kaffeenachmittage, Basare und sonstige Veranstaltungen einen ansprechenden Rahmen. „Unsere Ausstellung präsentiert auch einen Querschnitt der Veranstaltungen seit dem Jahr 1998“, erklärt Ansprechpartner Horst Mand vom Büro für Bautechnik. „Interessierte, Freunde und Bürger aus Harleshausen und Umgebung sind herzlich willkommen.“ Weitere Informationen gibt es bei Horst Mand unter Telefon 05 61 / 31 36 68.

Partner der Sonderveröffentlichung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.