Autoaufbrüche am Bahnhof Wilhelmshöhe: Männer in Haft

Kassel. Ermittlungserfolg für die Kasseler Bundespolizei: Nach mehreren Autoaufbrüchen am Bahnhof Wilhelmshöhe sind am Donnerstag ein 33-Jähriger und ein 35-Jähriger aus Kassel festgenommen worden.

Gegen die beiden Männer lag ein Haftbefehl des Amtsgerichts vor, sie wurden in die Justizvollzugsanstalt in Wehlheiden gebracht.

Beide Männer werden beschuldigt, auf dem Parkgelände des Wilhelmshöher Bahnhofs, Fahrzeuge aufgebrochen und daraus Navigationsgeräte und Handys gestohlen zu haben. Bei den vier Fällen, die sich innerhalb von zwei Wochen Ende April/Anfang Mai ereigneten, entstand nach Angaben der Bundespolizeiinspektion ein Schaden von 4000 Euro.

Mehrere Zeugen hatten die Ermittler der Bundespolizeiinspektion Kassel auf die Spur der beiden polizeibekannten Männer aus dem Drogenmilieu gebracht. Mit dem Diebesgut wollten sie vermutlich ihre Drogensucht finanzieren. Nach Angaben der Polizei kommen die beiden Männer auch für mehrere Ladendiebstähle im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe als Täter in Frage. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.