Autodieb flog an der Grenze auf

Kassel. Nur wenige Stunden nachdem am Montag bei der Kasseler Polizei der Diebstahl eines VW-Crafter gemeldet worden ist, ging am Mittag der mutmaßliche Dieb an der Grenze zu Polen der Bundespolizei ins Netz.

Gegen den 30-jährigen Fahrer wurde Haftbefehl erlassen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll war der Firmenwagen am Samstagabend von seinen Besitzern am Rainer-Dierichs-Platz am Kulturbahnhof abgestellt worden. Am Montag gegen 8.30 Uhr fiel ihnen der Diebstahl auf und sie erstatteten Anzeige bei der Kasseler Kripo.

Gegen 12.45 Uhr wurde der in Kassel gestohlene Kastenwagen am Grenzübergang Ludwigsdorf kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug als gestohlen gemeldet war. Sie nahmen den 30-jährigen Fahrer fest und übergaben ihn der Görlitzer Kripo.

Den gestohlenen Wagen stellten die Polizisten sicher. Die Kasseler Besitzer können ihn jetzt zurückerhalten. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.