Wolfhager Straße

Autofahrer soll Frau in Kassel beraubt haben

+

Ein Autofahrer soll am Sonntagnachmittag nahe der Wolfhager Straße eine 26-jährige Frau angegriffen und ihre Handtasche geraubt haben.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz sprach der Mann die Frau zunächst zwischen 16 Uhr und 17 Uhr im Bereich der Paul-Julius-von-Reuter-Schule in der Schillerstraße aus seinem Auto heraus an. Er habe sie nach dem Weg gefragt und unter einem Vorwand gebeten, ins Fahrzeug zu steigen.

Gegen ihren Willen soll der Autofahrer dann mit ihr auf einen Parkplatz im Bereich des neuen Jobcenters an der Wolfhager Straße gefahren sein und sie dort außerhalb des Autos angegriffen haben.

Aufgrund ihrer Gegenwehr und weil sich zufällig zwei Passanten genähert hätten, sei ihr die Flucht gelungen. Der Täter habe ihr zuvor allerdings die neongelbe Handtasche entrissen. Die 26-Jährige blieb bei der Tat unverletzt.

Die weiteren Ermittlungen zu einem möglichen Tatverdächtigen und dem von ihm gefahrenen Fahrzeug dauern an und werden von den Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kommissariat 35 der Kasseler Kripo geführt.

Die Ermittler suchen zur Klärung des Sachverhalts nun auch die Passanten, die am Tatort vorbeigekommen sein sollen und die Tat möglicherweise beobachtet haben. Diese oder weitere Zeugen werden geben, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.