Hintergrund: Autokauf per Handschlag

Mann sprang in die Fulda: Motive für Flucht weiter unklar

Kassel / Fuldatal. Bei dem Unbekannten, der in der Nacht zum Samstag auf der Flucht vor der Polizei in die eiskalte Fulda gesprungen ist und von dem seither jede Spur fehlt, könnte es sich um einen 32-jährigen Mann aus Kassel handeln.

Er hat laut Polizei vor rund einer Woche das Fluchtauto gekauft. Der Wagen, ein schwarzer Chrysler, ist nach Darstellung eines Polizeisprechers auf eine Frau in Thüringen zugelassen und hat ein Erfurter Kennzeichen. Die Thüringerin habe gegenüber der Polizei angegeben, dass sie das Auto bereits vor geraumer Zeit an einen 35-jährigen Mann aus Kassel verkauft habe.

Lesen Sie auch:

Kassel: Bei Flucht vor Polizei in Fulda gesprungen - Mann noch immer nicht gefunden

Der 35-Jährige wiederum, den die Kasseler Beamten noch in der Nacht zum Samstag ausfindig machen konnte, hat den Wagen nach eigenen Angaben vor rund einer Woche per Handschlag für 11 000 Euro an den 32-Jährigen verkauft. Der 32-Jährige konnte bislang nicht ermittelt werden, sodass in Betracht gezogen werden müsse, dass es sich bei ihm um den Flüchtigen handelt.

Sollte der Flüchtige tatsächlich in die Fulda gesprungen sein, spricht nach Einschätzung der Kasseler Polizei vieles dafür, dass er ertrunken ist. Zum einen sei das Wasser im Moment mit etwa fünf Grad sehr kalt, zum anderen herrsche aufgrund des Hochwassers an der Fuldaschleife eine starke Strömung. In dem eiskalten Wasser wäre man innerhalb kurzer Zeit bewegungsunfähig.

Nach der großangelegten Aktion in der Nacht zum Samstag suchten auch am Tage Wasserschutzpolizei und Feuerwehr noch einmal nach dem Vermissten. Ohne Erfolg. Jetzt könne man nur noch warten. (bho)

Kassel: Bei Flucht vor Polizei in die Fulda gesprungen - Unbekannter vermutlich tot

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion zu diesem Artikel gesperrt. (HNA Online)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.